Tel: 0951-18 51 52 04

Tel: 09543-33 75

Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Setzen Sie mit Krawatte ein Statement

Blog Knigge und Stil: Wann trägt Mann KrawatteSind Krawatten noch zeitgemäß?

Selbstverständlich, denn Krawatten sind ein zeitloses Accessoire, mit dem die Herren der Schöpfung ihrem doch etwas eintönigen Business- oder Festoutfit das gewisse Etwas verleihen können.

Zu welchen Anlässen trägt Mann eigentlich Krawatte?

Im Business ist der korrekt gebundene Schlips ein Zeichen für Kompetenz und Seriosität. Die Kleiderordnung wurde zwar gelockert, in vielen Branchen und ab einer gewissen Führungsposition ist das Tragen einer Krawatte zwingend geboten.

Bei familiären festlichen Anlässen wie Hochzeiten, Taufen, Geburtstagsfeiern oder Jubiläen ist der Binder angemessen, um den festlichen Charakter zu unterstreichen, und um den Respekt vor dem Gastgeber und der Mühe, die er sich mit der Feier gemacht, zum Ausdruck zu bringen.

Weitere private Anlässe, bei denen die Krawatte angebracht ist, sind elegante Essenseinladungen bei Freunden oder Bekannten, der Besuch eines schicken Restaurants, einer Bar sowie Theater- oder Opernabende.

Ein trauriger Anlass wie eine Beerdigung erfordert eine schwarze Krawatte oder ein feines, dunkles Dessin, das von weitem wie ein dunkles Grau wirkt.

Treten Sie als Privatmann geschäftlich auf, zum Beispiel bei Verhandlungen mit der Bank über einen Kredit, beim Autokauf, beim Anwalt oder beim Notar signalisiert die Krawatte Kompetenz, Souveränität und sogar Bonität.

Ob die Krawatte beim Date angebracht ist, hängt vor allem davon ab, wo es stattfindet. Planen Sie ein romantisches Candlelight-Dinner, ist sie auf jeden Fall das Tüpfelchen auf dem i.

Bei einer rustikalen Grillparty ist die Krawatte fehl am Platz. Sollte es auf Ihrer Arbeit eher locker zugehen und niemand eine Krawatte tragen, sollten Sie es auch unterlassen, denn das könnte Ihnen als Arroganz ausgelegt werden.

Blog Knigge und Stil: KrawattenauswahlDoch welche Krawatte nehmen Sie zu welchem Anlass? Welches Muster, welche Farbe ist angesagt? Die Auswahl scheint auf den ersten Blick endlos groß. Bei genauerem Hinsehen kann man aber Grundmuster erkennen, in die sich jedes Design mühelos einordnen lässt. Und jedes dieser Grundmuster hat eine bestimmte Aussage, so wie auch jede Farbe eine modische Botschaft enthält. Ausführliche Informationen zu Farben und Designs sowie zu passenden Hemden erhalten Sie bei Krawattenknoten.org.

Wählen Sie Ihr Grundmuster in einer zu Ihnen passenden Farbe und bleiben Sie dabei. Damit machen Sie die Krawatte zum Markenzeichen Ihrer Persönlichkeit.

Ein absolutes No-Go ist das Tragen einer Krawatte mit geöffnetem oberstem Hemdknopf. Das sieht immer unordentlich aus. Tragen Sie Hemden mit der passenden Kragenweite. So haben Sie kein "Würgegefühl" und können Ihre Krawatten mit Stil tragen.

 

 

Grafik: Pixaby OpenIcons

Bild: Pixabay Jarmoluk